Pelletofen

Zeige
Seite
Zeige
Seite

Pelletofen kaufen

Mit steigendem Umweltbewußtsein hat in Deutschland auch das Interesse an jenen Heizsystemen zugenommen, welche auf erneuerbaren Energien basieren. Hier ist an 1. Stelle der Pelletofen zu nennen, da dieser nicht nur besonders energieffizient und ökologisch wertvoll da klimaneutral heizt, sondern darüber hinaus auch besonders kostengünstig arbeitet. Dies sind ausreichend Gründe, den Pelletofen ausführlich vorzustellen.

 

Die Pellets

Das Brennmaterial eines Pelletofens sind natürlich Pellets. Dies sind kleine, zylinderförmige Presslinge, welche überwiegend aus aus Restholz und Holzabfällen gewonnen werden. Der Umweltschutz fängt also schon damit an, dass die Pellets nicht um die halbe Welt reisen müssen, nicht aus großer Tiefe gefördert und nicht  durch lange Pipelines geschickt werden muss. Entsprechend sind Pellets vergleichsweise günstig. Sie werden als Schüttgut geliefert und benötigen einen Lagerraum. Dies kann ein geeigneter Kellerraum sein, es gibt aber auch spezielle Tanks, welche zum Beispiell im Garten aufgestellt oder sogar nahezu unsichtbar eingegraben werden können. Dabei sind Pellets platzsparend, da sie aufgrund ihrer hohen Dichte im Vergleich zu Schüttholz nur halb so viel Platz benötigen.

Die Pellets werden dann automatisch über eine sogenannte Förderschnecke in den Pelletofen zur Verbrennung transportiert.

 

Der Pelletofen

Der moderne Pelletofen verbindet das romantische Flammenspiel mit moderner Technik. Auch bietet der Pelletofen im Vergleich zu herkömmlichen Heizungssystemen den Vorteil, dass er gesunde Strahlungswärme entwickelt. Diese wirbelt im Vergleich zur Luftströmung durch Konvektionen keinen Staub auf, was gerade Allergikern zugute kommt. Dabei dient er der Bequemlichkeit, da die Pellets eben automatisch über die Förderschnecke in die Brennkammer transportiert werden. Der moderne Pelletofen lässt sich leicht steuern und regulieren und wärmt effizient und nachhaltig den Aufstellraum. Im Zuge des Erfolgs der Pelletöfen wurden eine Vielzahl an Varianten für die unterschiedlichen Bedürfnisse von Hausbesitzern entwickelt.

 

Pelletofen in der Variante „wasserführend“

Ein wasserführender Ofen ist geeignet, mehrere Räume im Haus zu beheizen. Hierfür wird dieser Ofen an das vorhandene Rohrleitungssystem angeschlossen. Der Ofen heizt Wasser in einer Wassertasche oder in einem Pufferspeicher auf und dieses heiße Wasser fließt durch die Heizungsrohre. Dadurch kann die Zentralheizung gedrosselt oder je nach Wetterlage sogar ausgeschaltet werden. So werden fossile Brennstoffe eingespart.

 

Pelletofen in der Variante „raumluftunabhängig“

Ein raumluftunabhängiger Pelletofen perfektioniert den ökologischen Gedanken und eignet sich besonders für sehr gut und dicht isolierte Bauten wie Niederigenergie- oder Passivhäuser. Der raumluftunabhängige Ofen verfügt über einen gesonderten Stutzen, um die externe Verbrennungsluftzufuhr aus dem Außenbereich zu ermöglichen. So bleibt die Raumluft vom Verbrennungsprozess unberührt.

 

Pelletofen ohne Ventilator oder Gebläse

Besonders sensible Menschen hören die leisen Geräusche, welche ein Pelletofen verursacht. Obwohl diese Geräusche weit unterhalb der Schwelle der Alltagsgeräusche liegen, mögen sie eine Stille stören. So haben einige Hersteller besonders leise und geräuscharme Pelletöfen entwickelt.

Diese Öfen verteilen die erzeugte Wärme mittels der natürlichen Konvektionsströmung und können somit auf Ventilatoren oder Gebläse verzichten. 

 

Pelletofen als Komplettset

Um den Bauherren die Arbeit so angenehm wie möglich zu gestalten, gibt es die Pelletöfen inzwischen auch als Komplettsets. Hier sind alle Bestandteile inklusive des montagefertigen Edelstahlschornsteins perfekt aufeinander abgestimmt. Es gibt Komplettpakete für einen wasserführenden Pelletofen mit oder ohne Solarmodul. Solche Komplettsets sind auch preislich interessant und unterstützen den "Alles-aus-einer-Hand" - Gedanken.

 

Staatliche Förderung von Pelletöfen

Auch die Bundesregierung hat den Nutzen von Pelletöfen im Kampf gegen den Klimawandel erkannt. Entsprechend wurden diverse Programme zur Förderung aufgelegt. Zum Beispiel wird die Investition in einen wasserführenden Pelletofen mit 2.000 EUR seitens der BAFA bei entsprechender Antragstellung bezuschußt.