Brennwerttechnik - welcher Schornstein ist der richtige

Brennwerttechnik- Welche Vorteile bietet sie und welche Schornsteine sind geeignet?

Moderne Brennwerttechnik zeichnet sich durch eine maximale Nutzung der Energie aus. Zur Nutzung der Brennwerttechnik, ist auch die Verwendung eines Edelstahlschornsteins möglich. Dieser kann sowohl einwandig wie auch doppelwandig gewählt werden. Zusätzlich sollte der Edelstahlschornstein für feuchten Betrieb geeignet sein. Oftmals finden sich diese Eigenschaften in der Bezeichnung des Edelstahlschornsteins wieder. Sie werden meistens mit DW-FU oder EW-FU gekennzeichnet. Sollten dahingehend jedoch Unsicherheiten entstehen, sollte eine Beratung durch einen kompetenten Schornsteinfeger in Erwägung gezogen werden. Dieser kann gegebenenfalls auch über weitere Vorschriften und Richtlinien Auskunft erteilen, welche für die Erteilung des Feuerstättenbescheids entscheidend sind. In jedem Fall sollte die Abgasanlage feuchtigkeitsunempfindlich sein und ein Abfluss sollte ebenfalls vorhanden sein.

Besonderheiten und Vorteile der Brennwerttechnik

Brennwerttechnik kann sowohl mit Öl wie auch Erdgas realisiert werden. Elementarer Bestandteil dieser Technologie sind H20 und CO². Durch den Verbrennungsvorgang resultieren Wasser und Kohlendioxid. Im Rahmen der normalen Verbrennung kommt es zur Entstehung von Dampf, welcher als gasförmiges Wasser bekannt ist. Durch die Brennwerttechnik wird der Dampf unter den Taupunkt abgekühlt. Dieser Prozess produziert Kondensat in flüssiger Form. Durch die Veränderung des Aggregatzustands entsteht zusätzliche Wärme. Die zusätzlich gewonnene Wärme kann in das Heizsystem einbezogen und der Wirkungsgrad der Heizung gesteigert werden. Aufgrund der genannten, technischen Gegebenheiten ist es erforderlich, dass der Brennwert Schornstein einige Anforderungen erfüllt. Neben der Feuchteunempfindlichkeit ist auch eine Beständigkeit im Falle eines Rußbrands nach Norm vorgeschrieben. Die vermehrte Bildung von saurem Kondensat erfordert den Einsatz von hochwertigem Edelstahl. 

Die Brennwerttechnik ermöglicht dadurch eine Entlastung der Umwelt und sorgt gleichzeitig für einen wirtschaftlicheren Betrieb der Heizung. Neben diesen Einsparungen, kann frei entschieden werden, mit welchem Brennstoff, das Brennwerttechnik-System betrieben werden soll. Doch nicht nur in den Betriebskosten sind Vorteile zu finden. Auch die Umwelt zählt zu den Gewinnern, wenn die Wahl auf moderne Brennwerttechnik fällt. Die enormen Energieeinsparungen führen selbstverständlich auch zu einem deutlich reduzierten Schadstoffausstoß und somit zu geringeren Umweltbelastungen. Der Betreiber eines solchen Heizsystems profitiert von geringen Wärmeverlusten. Darüber hinaus überzeugen diese Heizsysteme durch einen minimalen Abgasverlust. Hierdurch wird nicht nur der Brennstoffverbrauch deutlich gesenkt, sondern auch der Nutzungsgrad enorm gefördert. Moderne Schornsteine, wie beispielsweise der Edelstahlschornstein EW-FU, können zur Optimierung der Anlage beitragen, wenn diese korrekt berechnet und installiert wird. Im günstigsten Fall kann ein Wirkungsgrad von 110,2 Prozent erzielt werden. Sie kann beispielsweise durch einen Edelstahlschornstein-System DW-FU verkörpert werden. Ein solches Edelstahlschornsteinsystem eignet sich nicht nur für den Betrieb eines Heizsystems auf Basis der Brennwerttechnik, sondern auch eine Schornsteinsanierung kann mit Edelstahlschornsteinen komfortabel realisiert werden. Sollte eine Sanierung des Heizsystems oder die Neuinstallation eines Heizsystems in Erwägung gezogen werden, sollte unbedingt mit einem Schornsteinfeger Rücksprache gehalten werden. Dieser kann dahingehend Einschätzungen abgeben, welche Art der Brennwerttechnik für das Objekt geeignet ist. Zusätzlich kann er auch die Eigenschaften der Abgasanlage berechnen, damit diese der EN 13384 entsprechen. Dies ist insoweit unerlässlich, da sonst kein Feuerstättenbescheid ergehen und die Feuerstätte nicht in Betrieb genommen werden kann. Der Schornsteinfeger kann zusätzlich weitere Informationen liefern, welche zur Optimierung der Heizungsanlage nützlich sein können. Diese können sich nicht nur schonend auf die Brieftasche, sondern auch auf die Umwelt auswirken.

 

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.