Glossar

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Schornsteinberechnung

Schornsteinberechnung nach EN 13384-1

Manchmal ist es erforderlich den rechnerischen Nachweis zu erbringen für die Funktionsfähigkeit des Schornsteins. Die Berechnungsmethodik ist normiert und wird europäisch unter der EN 13384-1 zusammengefasst. Demnach sind für die Auslegung und Querschnittsberechnung eines Edelstahlschornsteins folgende Parameter von Bedeutung.

Abgaswerte (Nennwärmeleistung, Art des Brennstoffs, Abgastemperatur und der Förderdruck) der Feuerstätte an die der Schornstein angeschlossen werden soll. Diese Daten sind in Datenbanken hinterlegt und es ist ausreichend den Hersteller der Feuerstätte und Typ zu nennen.

Die Materialart des Schornsteins (bestimmt die Rauheit), Bauart des Schornsteins (wirksame Höhe, d.h. die Strecke zwischen Mündung und die Einführung in den senkrechten Teil des Schornsteins) und der Verbindungsleitung (gestreckte Länge und Umleitungen).

Die Luftdaten am Aufstellort des Schornsteins, bestimmt durch die Temperatur und den Außenluftdruck.

Das Ergebnis der Schornsteinberechnung zeigt an, ob der gewählte Schornstein und Schornsteinquerschnitt unter den realen Bedingungen vollumfänglich funktionsfähig ist.